Montag, 3. Mai 2010

Ein Prophet

Kann ein Film eine Offenbarung sein?
Ein Prophet kam mir zumindest so vor. Bilder, Musik zu einem wahren Rausch verwoben. Alles getragen durch die tollen Darsteller, vor alleTahar Rahim der Malik mit aller Kraft spielt, die Unschuld haben kann.
Ein Gangstergeschichte aus dem Gefängnis heraus erzählt, in der Malik vom Schläger zum einflussreichen "Gangster" aufsteigt. Neben Morden und Gewalt zeigt der Film einen faszinierten Jungen, der zum ersten Mal fliegt oder voller Stauen auf das Meer schaut.
Was mich aber besonders freut, ist, dass hier nicht der Gegensatz zwischen einem unschuldigen Kind und einem knallharten Gangster gesucht wird, sondern, dass all das einfach passiert und nebeneinander existiert.
Damit sagt der Film alles, was es für eine Gangsterfilm zu sagen gibt und schickt seine unzähligen Vorgänger in die Seile.
Wer die Augen auf macht, wird sehen...hoffentlich diesen Film!