Samstag, 29. Mai 2010

Robin Hood

Robin Hood erzählt wie aus dem Soldat Robin Longstride der berühmten Robin Hood wurde.
Eigentlich ist RH kein großer Film. Ländliche Idylle, kleine Belagerungen, und wenig Geschichte. Bemerkenswert ist allenfalls der Fetischismus mit dem der Film ausgestattet wurde. Richtig viel (Geschichte) erzählt der Film in den Nebensätzen und den gezeigten Lebensbedingungen vom Adel und Bauern. Robin Longstrides Figur ist hingegen vollkommen uninteressant. Die kühle Liebesgeschichte zieht nicht, das Ende ist richtig in die Hose gegangen und die Filmmusik ist echt schlecht. (Selten bei Scott-Filmen).
Deswegen ist RH leider nicht mehr als interessant.